info konfi

carolin

 

dfdfdf

 

Konfirmandenunterricht bei uns

Der Konfirmandenunterricht in unserer Kirchengemeinde ist auf zwei Jahre ausgelegt. Der Unterricht findet wöchentlich an verschiedenen Tagen statt. Der Unterricht dauert eine Stunde und ist so gelegt, dass auch ein später Unterrichtsschluss in der Schule berücksichtigt ist. Zusätzlich gibt es Konfi-Tage und es werden auch zwei Freizeitenn durchgeführt. Die Konfirmanden werden von Pastorin Ellen Kasper unterrichtet.


Wer bis zum Sommer 12 Jahre alt wird und nach den Sommerferien in die 7. Klasse kommt, kann an dem neuen Konfirmandenjahrgang, der nach den großen Sommerferien startet, teilnehmen.
Die Anmeldung findet im Jesteburger Gemeindehaus, Lindenstraße 2 statt. Potentielle KonfirmandInnen werden vorher, soweit sie uns bekannt sind, angschrieben. Wenn Sie keine Post erhalten haben und zu der Zielgruppe gehören sind Sie selbstverständlich herzlich eingeladen sich an den angegebenen Terminen anzumelden.

Die Termine für die Anmeldungen für den neuen Jahrgang 2020/2022 werden wir an dieser Stelle bekannt geben, sobald sie festliegen. Sollten Sie diese Termine verpasst haben, können Sie Ihr Kind im Kirchenbüro zu den Öffnungszeiten nachmelden.

Für die Anmeldung kommen Sie bitte zusammen mit Ihrem Kind zu einem der Termine und bringen Sie das Stammbuch und, soweit vorhanden, die Taufurkunde mit.

Als Kostenbeitrag für Materialien erheben wir 40,-- Euro für die beiden Jahre des Konfirmandenunterrichts.

Eltern, die beide nicht Mitglied einer Kirche sind, bitten wir, den Konfirmandenunterricht, der den Kindern durch die Kirchensteuer zahlenden Mitglieder ermöglicht wird, durch einem angemessenen finanziellen Beitrag oder durch den Beitritt in den Förderkreis mitzufinanzieren. Formulare für den Beitritt zum Förderkreis finden Sie unter "Förderkreis" oder erhalten Sie im Kirchenbüro bzw. bei der Anmelung Ihres Kindes.

 

Unsere Konfirmandenzeit

Alles begann mit dem Startertag. Hier haben sich alle Konfirmanden das erste Mal getroffen, haben sich einander vorgestellt und entschieden, wer mit wem in eine Gruppe gehen möchte.
Nach den ersten wenigen Konfistunden, in denen sich noch einmal vorgestellt, viel diskutiert und schließlich auch mit dem Unterricht begonnen wurde, ging es dann schon auf die erste Konfirmandenfreizeit, nach Zeven. Dort haben wir uns alle noch mal besser kennengelernt, haben Kerzen gebastelt, einen unvergesslichen Abendmahlsgottesdienst gefeiert und noch vieles Mehr unternommen.
Mittlerweile hat uns der Konferunterricht richtig Spaß gemacht, vor allem von den Unterrichtsstunden waren wir sehr positiv überrascht! Besonders das Diskutieren fanden wir alle toll. Unsere Befürchtung ganz viel auswendig zu lernen traf nicht zu. Denn zum Abschluss jeder Unterrichtsstunde haben wir entweder das Vaterunser oder das Glaubensbekenntnis gemeinsam gesprochen und gingen nie ohne ein Segen aus der Unterrichtsstunde.
Zuerst waren wir ganz schön geschockt das wir so viele Gottesdienstpunkte sammeln mussten, aber dann bemerkten wir schnell, das es doch einfacher war als gedacht. Mit Hilfe der vielen Aktionen machte es auch richtig Spaß. Besonders von der Tannenbaumaktion waren wir sehr begeistert.
Die Zeit verging viel zu schnell und ohne Vorwarnung ging es auch schon auf die wunderschöne Abschlussfahrt nach Niendorf! Auf dieser Fahrt haben wir dann unsere Konfirmation geplant und den Strand und die Seebrücke genossen. Wir sind alle mit einem Lächeln nach Hause gefahren, obwohl wir wussten, dass die Konferzeit jetzt schon vorbei war. Eins wussten wir alle: Diese Zeit werden wir nie vergessen.
Carlos und Leah
Und hier Zitate aus der WhatsApp Gruppe:
C: "Ich habe in der Konfi Zeit viel über den christlichen glauben gelernt und gemerkt, das es die richtige Entscheidung war und das das Christentum gut zu mir passt. Die Konfirmation ist definitv die richtige Entscheidung für mich."
L: "Ich wollte am Anfang nicht meinen Dienstag verschwenden. Jetzt werde ich die Konfi Zeit vermissen. Ich hätte nie gedacht, dass die Konfi Zeit meine Art und Weise so extrem ins Gute verändern könnte"
N: "Ich werde die Zeit vermissen, wir hat viel Spaß und ich habe so tolle Freunde gefunden. Danke für die wunderschöne Zeit"
C: " Im Konfi Unterricht konnte man manchmal die schlechten Dinge in der Welt vergessen..."

Goldene Konfirmation in der St.-Martinskirchengemeinde


In unserer Kirchengemeinde wird alle zwei Jahre an einem Sonntag im Herbst des Jahres das Fest der Goldenen Konfirmation gefeiert, wobei immer zwei Konfirmandenjahrgänge gemeinsam feiern. Beginnend mit einem Gottesdienst setzt sich der Tag dann mit einem gemeinsamen Mittagessen fort. Danach gibt es einen historischen Spaziergang durch Jesteburg, um dann zusammen im Gemeindehaus den Tag bei Kaffee und Kuchen und dem Austausch von Erinnerungen ausklingen zu lassen.
Die Goldenen Konfirmanden werden zum Abschluss des Tages mit einem Segen in der Kirche verabschiedet.
Die nächste Goldene Konfirmation feiern wir 2020 mit den Konfirmandenjahrgängen 1969/1970.
Falls Sie gerne an der Feier teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte im Kirchenbüro. Soweit wir die Adressen der ehemaligen Konfirmanden ausfindig machen können, werden wir sie anschreiben und persönlich einladen. Sollten Sie zu diesem Konfirmandenjahrgang gehören und bis Mai 2020 keine Post erhalten haben, melden Sie sich bitte im Kirchenbüro.
Es ist uns dabei immer eine sehr große Hilfe, wenn wir Hinweise und/oder Adressen von den Ehemaligen, besonders von den Frauen, die oft jetzt einen anderen Namen haben, erhalten. Falls jemand Zeit und Lust hat bei der aufwändigen Recherche zu helfen, würden wir uns darüber sehr freuen.