Vor 81 Jahren - unter aller Augen
Der Beginn des Holocaust

Gottesdienst am 9. November 2019, 18.00 Uhr in Jesteburg

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Kirchenkreis einen besonderen Gottesdienst zum Gedenken an den 9. November 1938, an die brennenden Synagogen und die Progrome gegen Deutsche jüdischen Glaubens. Nach der eindrücklichen Gestaltung des Gottesdienses im vergangenen Jahr in Hittfeld findet das Gedanken in diesem Jahr in der St.-Martins-Kirche in Jesteburg statt.

Der Gottesdienst wird wieder verschiedene Stimmen und besondere Perspektiven zur Sprache bringen und danach fragen, welche Bedeutung und welche Auswirkungen unser Gedenken heute im Jahr 2019 in dieser Gesellschaft hat. Dazu werden wieder sehr unterschiedliche Menschen beteiligt sein: Vertreterinnen und Vertreter der gesellschaftlichen und politischen Öffentlichkeit, Pastorinnen und Pastoren, Schülerinnen und Schüler.
In diesem Jahr gestaltet die Oberschule Jesteburg den Gottesdienst mit. Wir laden herzlich ein zu diesem besonderen, mahnenden Gedenken.

Beachten Sie zeitnah die Ankündigungen und Berichterstattungen in der örtlichen Presse.

Pastor Henning Seiffert, Meckelfeld